Veranstaltungskalender

Nov 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Tageslosung

Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
Taufe

Wir freuen uns über alle Menschen, die sich taufen lassen oder ihre Kinder zur Taufe bringen!
Sie finden hier einige Informationen zum Thema „Taufe“ – diese können allerdings nicht die persönliche Begegnung ersetzen. Wenn Sie also einen Taufwunsch haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Ortspfarrer und klären mit ihm alle offenen Fragen.

Was bedeutet eigentlich "Taufe"?

Mit der Taufe wird ein Mensch Kind Gottes und gehört zur Gemeinschaft der Christen. Gleichzeitig wird er mit der Taufe in eine bestimmte Kirche und Konfession aufgenommen.

Was spricht für eine Kindertaufe?

Die Taufe soll als Geschenk Gottes verstanden werden. Gott spricht schon den kleinen Kindern seine Liebe zu, ohne Vorbedingungen. Eltern und Paten haben dann die Aufgabe, die Kinder christlich zu erziehen und sie zum Christsein zu ermutigen.

Können auch Erwachsene getauft werden?

Selbstverständlich! Auch wenn in unserer Kirche die Kindertaufe häufiger praktiziert wird, so kann jeder Mensch, egal welchen Alters, sich taufen lassen. Der Taufe geht in der Regel eine Taufunterweisung oder ein Glaubenskurs voraus.

Wer kann Pate oder Patin werden?

Alle evangelischen Christinnen und Christen, die konfirmiert und mindestens 14 Jahre alt sind, können Taufpate werden. Auch Angehörige von Mitgliedskirchen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und Mitglieder anderer Kirchen und christlicher Gemeinschaften können das Patenamt übernehmen.

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Der Kirchenvorstand unserer Gemeinde hat sich gegen das Fotografieren und/oder Filmen während des Gottesdienstes entschieden. 

Wie finden wir einen passenden Taufspruch ?

Bei der Auswahl eines Taufspruchs ist Ihnen Ihr Pfarrer oder Ihre Pfarrerin gern behilflich. Sie haben auch die Möglichkeit, selbst in der Bibel auf die Suche zu gehen. Folgende Links können Ihnen dabei vielleicht nützlich sein:

evangelisch.de/taufsprueche oder taufspruch.de.